Zum Tod von Karl Ludwig Schweisfurth

Denk mal!
sagte Karl Ludwig immer wieder in unseren Gesprächen über die DENKWERKSTATT, die ihn von Anfang an als Weiterführung der HANDWERKSTATT begeisterte.

Er hat mich inspiriert und machte mir unermüdlich Mut, dieses neue Projekt in die Welt zu bringen. Wir haben drei Semester lang gemeinsam noch einmal die Schulbank gedrückt an der Hochschule für Philosophie in München. Wir haben viel über das Gehörte gesprochen und er hat mit großer Sorgfalt alle meine Texte gelesen und um seine Gedanken bereichert. Ich bin sehr traurig darüber, dass er die DENKWERKSTATT nicht weiter begleiten kann, aber ich bin dankbar und reich beschenkt von seiner großen Kraft, Neues zu schaffen, aus Liebe zur Welt und zur Schönheit.

Er zitierte oft Hilde Domin:
„Nicht müde werden
Sondern
Dem Wunder
Leise
Wie einem Vogel
Die Hand hinhalten“

Dieses Foto entstand auf Karl Ludwigs 89. Geburtstag am 30. Juli 2019, fotografiert von Hans-Günther Kaufmann.